Es liegt in deiner Verantwortung als Elternteil, Wege zu finden, wie du deinen Kindern helfen kannst, sich in einer neuen Stadt einzuleben und sich von den Veränderungen, die ein Umzug mit sich bringt, weniger überfordert zu fühlen.

Ein Umzug kann eine schwierige Phase im Leben sein, besonders für Kinder. Sie müssen sich auf neue Zeitpläne, Trends, Umgebungen und vielleicht auch auf eine neue Kultur einstellen.

Im Folgenden findest du vier Möglichkeiten, wie du deinen Kindern helfen kannst, sich nach einem Umzug leichter anzupassen.

Bereite deine Kinder im Voraus psychologisch vor

Plötzliche Veränderungen können jeden treffen, besonders Kinder. Es ist wichtig, den Übergang reibungslos zu gestalten und ihnen gleichzeitig zu ermöglichen, das Schicksal so zu akzeptieren, wie es ist.

Wenn du dir über den Umzug sicher bist, sprich mit deinen Kindern über die Pläne. Sprich mit ihnen darüber, was sie davon halten und ermutige sie, dass alles gut gehen wird.

Erlaube ihnen, sich von all den Menschen und Orten zu verabschieden, die sie vor dem Umzug geliebt haben. Lass sie wissen, dass Veränderungen unvermeidlich sind, bevor der endgültige Umzugstermin ansteht.

Mache eine kurze Tour durch den neuen Ort

Kinder brauchen die Gewissheit, dass die Veränderung so angenehm sein wird, wie du es ihnen versprichst. Du kannst deine Kinder schon vor dem eigentlichen Umzug auf eine Tour durch den neuen Ort mitnehmen.

Fahre sie durch die neue Nachbarschaft, Parks, Gebäude, Einkaufszentren und die Schule. Das sollte ihnen helfen, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie ihr neues Leben sein könnte.

Setze besonders den Fokus auf die aufregenden Orte, die Kinder lieben, wie Zoohandlungen, Spielotheken oder Pizzerien, damit sie sich auf den Umzug freuen.

Halte den Kontakt zur alten Nachbarschaft aufrecht

Ein plötzlicher Kontaktabbruch kann langfristige Wunden hinterlassen. Dein Kind ist da keine Ausnahme. Wenn es seine alten Freundschaften aufrechterhalten will, hilf ihm dabei.

Das kannst du tun, indem du ihre Kontakte für regelmäßige Telefonate nach dem Umzug aufbewahrst oder eine Abschiedsparty schmeißt und Fotos machst, die als Erinnerung an ihre Freundschaft dienen.

Ermutige sie dazu, nach dem Umzug Briefe und aktuelle Fotos auszutauschen. Ab und zu kannst du ihre alten Freunde auch zu Übernachtungen und Urlauben einladen.

Mach den Umzug zu einem Familienplan

Der Umzug wird für keines deiner Familienmitglieder einfach sein. Ihr werdet den Trost und die Gesellschaft der anderen brauchen, um die schwierige Phase zu überstehen und euch an die neue Umgebung anzupassen.

Beziehe die Kinder in deine Pläne mit ein und frage sie nach ihren Vorschlägen und Meinungen. Lass deine Kinder wissen, dass ihr bei jedem Schritt als Familie zusammen seid.

Du kannst auch die ganze Familie mitnehmen, wenn du in der neuen Stadt nach Immobilien zum Verkauf suchst, damit alle wissen, was sie erwartet. So haben auch deine Kinder das Gefühl, dass sie bei dieser großen Entscheidung ein Mitspracherecht haben.

Vielleicht haben deine Kinder sogar einen guten Einblick, den du bei der Auswahl der besten Wohnung für eure Bedürfnisse nicht berücksichtigt hättest.

Mit deiner Hilfe als Elternteil werden sich deine Kinder allmählich anpassen und einleben. Um ihnen den Umzug zu erleichtern, haben wir hier noch ein paar Tipps, die ihnen den Übergang erleichtern.

Bildquelle: https://www.pexels.com/photo/family-picture-8730072/

Write A Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung