Category

Baby (0 bis 1 Jahr)

Category

Babys erzeugen viele Geräusche, um sich mitzuteilen. Gurren, Glucksen und Weinen sind jedoch trotzdem keine echte Sprache. Wann spricht ein Baby sein erstes Wort? Die meisten Babys sprechen bis zum Ende des ersten Lebensjahres mindestens ein paar wenige Wörter. Doch der Zeitpunkt kann von Kind zu Kind sehr unterschiedlich sein. Studien deuten darauf hin, dass Babys bestimmte Wörter – wie z. B. Alltagsgegenstände – bereits mit 6 Monaten begreifen. Und zwischen 5 und 10 Monaten fangen die meisten Babys an, in einer Weise zu lallen, die der Sprache sehr ähnlich ist. Könnten manche dieser Babys Sprachlaute verwenden, um bewusst zu kommunizieren indem sie einfache Silben (wie „ba-ba“) zusammensetzen, um eine konkrete Bedeutung (wie „Flasche“) auszudrücken? Möglich. Laut einer Umfrage mit mehr als 1500 Familien in den Vereinigten Staaten glauben mehr als die Hälfte der Eltern, dass ihre Babys im Alter von 10 Monaten ihre ersten Worte sprachen. Allerdings ergab dieselbe…

In westlichen Ländern wie den USA beginnen viele Kinder irgendwann zwischen 24 und 36 Monaten mit dem Töpfchentraining. Aber aus historischer und kulturübergreifender Sicht ist dies ein später Zeitpunkt, der auch Schattenseiten hat. In welchem Alter ist das Töpfchentraining angebracht? Das hängt von deinem Kind, deinen Zielen und den Kompromissen ab, die du bereit bist, einzugehen. In diesem Artikel gehe ich auf Folgendes ein: das „normale“ Trainingsalter und wie sich dieses Alter in verschiedenen Kulturen und historischen Epochen unterscheidet; warum es weniger auf den Zeitpunkt des Trainings ankommt und mehr auf die Art und Weise, wie du trainierst und die Vor- und Nachteile des Töpfchentrainings in verschiedenen Altersgruppen, vom Säuglingsalter bis zu 24 Monaten – und darüber hinaus. Erste Schritte: Was ist ein normales Alter für den Start des Töpfchentrainings eines Kindes? „Normal“ ist ein heikles Thema. Denn dies unterscheidet sich von Kultur zu Kultur. In einigen Teilen Afrikas und…

Einfühlsame Erziehung ist ein Ansatz, welcher die individuellen Gedanken und Gefühle von Kindern anerkennt. Eltern gehen davon aus, dass das Verhalten ihrer Kinder sinnvoll ist. Sie stellen sich zudem auf ihre Gefühle, Wünsche und Interessen ein. Sie deuten die Signale zur Kommunikation ihrer Kinder genau und sprechen mit ihnen über die Gedankenwelt ihres Kindes. Dieses Konzept wird mit bedeutenden Vorteilen für die Entwicklung der Kinder in Verbindung gebracht. Zum Beispiel mit dem Aufbau von starken Freundschaften, einer besseren sozialen Kompetenz und vielleicht sogar einer besseren Selbstbeherrschung. Ist es jemals zu früh, damit anzufangen? Ist es jemals zu früh, um ein Kind als einen Gesprächspartner zu behandeln und nach der Bedeutung seines Handelns zu suchen? Die Psychologen Elizabeth Meins und Charles Fernyhough sagen nein. Es gibt sogar Grund zu der Annahme, dass diese Herangehensweise vor allem während des ersten Lebensjahres eines Babys wichtig ist. Babys fühlen sich wohl, wenn die Eltern…

Was du jede Woche tust, ist wichtig. Und was du jede Woche tust, ist noch wichtiger, wenn es über einen längeren Zeitraum geschieht. Aber es gibt auch Momente, die nur saisonal, jährlich oder einmal im Leben vorkommen. Und die Art und Weise, wie du diese Momente feierst, hat eine ganz andere Bedeutung. In den nächsten 18 Jahren mit deinem Kind, werden einige Momente . . …. ein gemeinsames Erlebnis schaffen…. einen wichtigen Meilenstein markieren…. eine jährliche Tradition begründen. Weihnachten ist vielleicht einer der besten Feiertage, um eigene Familientraditionen zu schaffen. Egal, ob deine Traditionen konstant bleiben oder sich phasenweise ändern, probiere in diesem Jahr ein paar davon aus, damit das erste Weihnachtsfest deines Babys zu einem unvergesslichen Ereignis wird. Vier Geschenkideen Wenn du dich vor zu vielen Geschenken für ein kleines Baby fürchtest oder du nicht möchtest, dass dein zu Hause mit lauten Krachmachern und bunten Plastikhindernissen gefüllt ist, über…

Wenn du zum ersten Mal ein Baby bekommst, gibt es viele Fragen, die du dir über die Erziehung stellst. Eine diese Fragen könnte sein: Worauf habe ich mich da nur eingelassen? Gerade wenn du vielleicht die Spucke deines Kindes von deinem Hemd wischst, können solche Fragen aufkommen und du fragst dich möglicherweise ob das alles einen Sinn ergibt. Vielleicht hattest du dir insgeheim auch ein paar Ziele für den Tag gesetzt. Vielleicht hast du gehofft, eines der folgenden Dinge zu tun: Duschen Ein Bestseller-Buch schreiben Den Kilimandscharo besteigen Chinesisch lernen Einen Halbmarathon laufen Ein 7-Gänge-Menü kochen Das hast du stattdessen geschafft: Ein, zwei, vielleicht sogar drei kleine Menschen am Leben gehalten, sie angezogen, gefüttert und gewickelt. Du hast geschafft, sie zu unterhalten und vielleicht irgendwie sogar noch geschafft, dich ein wenig auszuruhen. Auszeichnung für einarmiges Kochen Elternschaft ist nicht gerade die aufregendste und abwechslungsreichste Sache der Welt. Sie besteht aus…

Elternschaft ist nicht einfach. Das Ganze beginnt vielleicht auf die verrückteste Weise. Du bist im Krankenhaus in einem Raum voller Ärzte und Ärztinnen, Krankenschwestern und Expert/innen. Während der Entbindung gibt es einen Tumult, aber es geht dir gut, weil du in diesem Moment so viel Hilfe hast. Dann, nach gefühlten Sekunden, übergibt dir ein Arzt das Baby und sagt: „Viel Glück damit“ und der Raum leert sich. Du stehst ganz allein da und bist nicht auf das Kind vorbereitet, für das du offenbar die Verantwortung trägst. Von da an wird es nur noch verrückter, während du diesen kleinen Menschen aufziehst. Meistens geht es in den Beiträgen, die ich schreibe, darum, wie wir uns und unsere Kinder behandeln sollten, aber nicht heute. Heute möchte ich kurz darüber sprechen, wie wir andere Eltern behandeln sollten. Es ist so einfach, sich gegenseitig zu verurteilen. Es ist so leicht, andere Eltern zu kritisieren oder…

Egal, ob du es niedlich findest oder ob sie dich aufregt: Babysprache ist ein faszinierendes wissenschaftliches Phänomen. Auf der ganzen Welt benutzen Menschen ein spezielles sprachliches Ausdrucksmittel, wenn sie mit Kleinkindern sprechen. Diese „kindgerechte Sprache“ oder IDS(English: Infant-directed speech) zeichnet sich durch eine höhere Tonlage und einen melodischeren, gefühlsbetonten Klang aus. Diese Aspekte ziehen die Aufmerksamkeit des Babys an und machen es ihm leichter, die emotionalen Absichten der Sprache zu erfassen. Studien haben gezeigt, dass auch Erwachsene, die eine Fremdsprache hören, die Gefühle eines Sprechers oder einer Sprecherin besser verstehen können, wenn er oder sie in der Babysprache spricht. Aber was ist mit der Sprachentwicklung? Hilft die Babysprache den Babys, sprechen zu lernen? Die Babysprache enthält viele Abwandlungen, die wie maßgeschneidert für den Sprachlernenden sind: Sie ist langsamer, wiederholender und übertreibt oft bei der Aussprache von Vokalen. Außerdem sprechen Menschen, die IDS verwenden, eher in kürzeren, vereinfachten Sätzen. Untersuchungen deuten…

Wann ist der beste Zeitpunkt für Kinder um trocken zu werden? Im Säuglingsalter? Mit 18 Monaten? 24 Monate? Oder sogar später? Was sagt uns die Wissenschaft über das Töpfchentraining? Es gibt erstaunlich wenig Forschung, die sich mit dieser Frage befasst. Drei Erkenntnisse sind allerdings unumstritten: Man kann schon sehr früh mit dem Töpfchentraining beginnen – sofern man Methoden anwendet, die sicher und dem Entwicklungsstand des Kindes angemessen sind. Kleinere Kinder brauchen möglicherweise länger, um das Töpfchentraining zu meistern. Wenn du also relativ früh damit beginnst (z. B. vor dem 24. Monat), kann es sein, dass dein Kind länger braucht. Studien zeigen, dass es mehr gesundheitliche Probleme gibt, wenn man später (nach dem 24. Monat) mit dem Training beginnt als früher (vor dem 24. Monat). Die Vorteile des frühen Töpfchentrainings Studien deuten darauf hin, dass das Töpfchentraining im Babyalter – wenn es richtig und gefahrlos praktiziert wird – die Kinder vor…

Die Richtlinien zur Prävention von SIDS (sudden infant death syndrome – Plötzlicher Kindstod) sind ähnlich wie die Richtlinien zur Prävention von Krebs. Forscherinnen und Forscher behaupten nicht, dass sie wissen, wie man SIDS im Einzelfall verhindern kann, aber sie haben eine Reihe von Verhaltensweisen identifiziert, die das Risiko eines plötzlichen Kindstods zu erhöhen scheinen. Handlungen und Verhaltensweisen, die das Risiko vom plötzlichen Kindstod erhöhen können: Schlafen in der Bauchlage (d.h. Schlafen auf dem Bauch) Schlafen auf einer weichen Oberfläche (einschließlich einer weichen Matratze, eines weichen Kissens oder einer weichen Bettdecke) Gebrauch von Kissen oder anderen weichen Gegenständen, die das Gesicht verdecken könnten Rauchende Mütter oder andere Haushaltsmitglieder Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft Überhitzung des Babys (durch zu viel Kleidung oder das Aufdrehen der Heizung) Warum sind diese Handlungen riskant? In manchen Fällen besteht die Gefahr des Erstickens. In anderen Fällen liegt es daran, dass sie die Aufwachfunktion des Babys…

Wenn du deinem Baby Säuglingsnahrung gibst, solltest du auf Anzeichen einer Allergie achten, vor allem wenn Allergien in deiner Familie oder in der Familie des Vaters vorkommen. Die meisten Säuglingsnahrungen enthalten Kuhmilch- oder Sojaprodukte als Inhaltsstoffe. Bei Allergien gegen Säuglingsnahrung ist Kuhmilchprotein das häufigste Allergen. Dennoch sind Allergien gegen Säuglingsnahrung nicht allzu häufig; Untersuchungen zufolge haben weniger als 3 % der Babys in Deutschland eine Allergie gegen Milcheiweiß. Die Hälfte der Babys, die empfindlich auf Kuhmilcheiweiß reagieren, reagieren auch schlecht auf Soja. Wenn sich herausstellt, dass dein Baby eine Milchallergie hat, ist Milchnahrung auf Sojabasis nicht unbedingt die Lösung. Sprich mit dem Arzt oder der Ärztin deines Babys, bevor du auf eine hypoallergene Milchnahrung umsteigst. Vielleicht beruhigt es dich zu wissen, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass dein Baby innerhalb von ein paar Jahren aus der Allergie gegen Milchnahrung herauswächst. Hautprobleme Wenn die Haut deines Babys einen Ausschlag, Nesselausschlag oder…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung