Category

Baby (0 bis 1 Jahr)

Category

Die Worte „neue Eltern“ und „Ängste“ scheinen synonym zu sein. Wenn du den Begriff „Elternangst“ googelst, findest du Titel wie „49 Elternängste und wie man sie überwindet“ und „Die 10 größten Ängste neuer Mütter“. Als relativ neue Mutter kann ich dir sagen, dass ich fast jeden Tag Angst vor etwas habe, das mit meiner Tochter Arden zu tun hat. Gerade heute war ich im Supermarkt und schaute nach unten, um meine Bankkarte aus meiner Handtasche zu holen. In dieser kurzen Zeit nahm Arden eine Avocado aus der Tüte und biss in ein Stück davon, mit Strichcode, Schale und allem. Zuerst fand ich das lustig – vor allem, weil ich Arden nicht dazu bringen kann, Avocado zu essen, wenn sie in Scheiben geschnitten oder in Guacamole ist. Dann fing ich an, mir Gedanken über Pestizide zu machen. „Hat sie gerade Gift gegessen? Soll ich vorsichtshalber den Arzt anrufen?“ Ich verzichtete darauf,…

Meine Tochter Louise war eine Weltklasse-Schläferin. In den ersten neun Monaten schlief sie zwei Stunden am Morgen und zwei Stunden am Nachmittag. Im Alter von einem Jahr kombinierte sie diese Nickerchen und schlief am Nachmittag drei bis vier Stunden. Sie wachte lächelnd auf, spielte, aß zu Abend, badete, hörte eine Geschichte und war um 20 Uhr wieder im Bett, wo sie weitere 12 Stunden schlief. Wenn sie nicht gerade krank war oder zahnte, hatte sie immer gute Laune. Ich will ehrlich sein. Ich dachte, wir hätten Glück mit dem Schlafengehen, weil ich eine tolle Mutter bin. Aber als Louise dreieinhalb Jahre alt war, wurde mein Sohn Michael geboren: Der schlechteste Schläfer aller Zeiten! Zu allem Übel hörte Louise etwa eine Woche vor seiner Geburt auf zu schlafen. Sechzehn Monate später wurde mein zweiter Sohn, Ben, geboren: Der zweitschlimmste Schläfer aller Zeiten. Was war falsch gelaufen? Ich war doch noch dieselbe…

Leidet dein Baby an Reflux, einer Kuhmilchallergie oder Schnarchen? Laut Forscher:innen verursachen bestimmte Verhaltensweisen die meisten Schlafprobleme von Babys, sodass Eltern eine Menge tun können, um diese Probleme zu beseitigen. Doch manchmal sind auch andere Faktoren schuld – gesundheitliche Ursachen, weshalb ein Baby nicht schlafen kann. Einige der offensichtlichsten Gründe sind Entzündungen, wie Entzündungen der Ohren, der Haut, der Atmungsorgane oder der Harnwege. Zudem können Babys unter Schlafstörungen leiden, wenn sie Allergien oder Neurodermitis haben – und das ist nicht weiter verwunderlich. Mit einer laufenden Nase, brennenden, juckenden Augen oder trockener, juckender und entzündeter Haut kann man nur schwer einschlafen. Wenn wir aufmerksam sind und bei Anzeichen von Krankheiten einen Arzt aufsuchen, erleichtern wir es unseren Babys, einzuschlafen. Allerdings hängt es von unserer Fähigkeit ab, diese Anzeichen von Krankheit zu entdecken. Es ist relativ einfach, wenn unsere Babys Fieber, Hautausschlag oder Husten haben. Die meisten Eltern kennen sich mit den…

Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, ging ich davon aus, dass es ein Kinderspiel ist, ein Baby zum Schlafen zu bringen. Ich ging einfach davon aus, dass ich mein Baby jeden Tag um 13:00 Uhr in sein Bettchen legen würde, wo es mehrere Stunden friedlich schlafen würde. Ich würde das Haus aufräumen, Anrufe beantworten, meine E-Mails checken und mich für einen Nachmittag voller Kindererziehung erholen. Dieses Szenario erwies sich als so schwer zu fassen wie die perfekte Wickeltasche. Schon bald entdeckte ich die hässliche Wahrheit über den friedlichen Mittagsschlaf eines Babys: Was eigentlich eine erholsame Ruhephase für alle sein sollte, wird nur allzu oft zu einem Schlachtfeld zwischen dem Baby und dir. Eine Freundin von mir brachte dafür vor kurzem ein gutes Beispiel: „Eines Tages war ich unterwegs, um Besorgungen zu machen, und meine 11 Monate alte Tochter Emma war sichtlich müde. Ich dachte, wenn ich sie noch…

Es ist eine der häufigsten Annahmen, die Menschen über die Zeichensprache von Babys machen – nämlich dass Babys Zeichen zur Verständigung geben können, bevor sie in der Lage sind zu sprechen. Aber stimmt das? Es könnte durchaus wahr sein, doch wir wissen es nicht genau, und Skepsis ist angebracht. Studien bestätigen, dass Babys schon früh anfangen, das Sprechen zu üben. Aber derzeit gibt es keine richtigen Beweise dafür, dass wahre Zeichensprache vor der eigentlichen Sprache auftritt. Sehen wir uns also genauer an, was wir über die Entwicklung der Sprache wissen. 1. Die ersten Wörter Im Alter von 6 Monaten beginnen viele Babys, unsere Sprachlaute zu wiederholen. Vielleicht verstehen sie auch schon eine Reihe von Alltagswörtern. Babys werden mit einem Bündel leistungsstarker Fähigkeiten geboren, um sprechen zu lernen. Das ist eine grundlegende menschliche Eigenschaft, das Markenzeichen unserer Spezies, und Studien beweisen, dass Babys schon im Mutterleib mit dem Erlernen von Sprachen…

Ich weiß nicht, was mich mehr fasziniert: das spontane Lachen aus dem Bauch oder das sabbernde Staunen auf ihren engelsgleichen Gesichtern. Ich kann mich schneller in ein einjähriges Kind verlieben, als es ein Zimmer mit einer durchhängenden Windel vollstinken kann. Die Wangen und die niedlichen, dicken Oberschenkel ziehen mich in ihren Bann, so dass ich fast über die ständige Rotznase und die Marmelade in ihren frisch gewachsenen Haaren hinwegsehen kann. Fast. Es ist die Unordnung, die mich anzieht. Ihre kleinen Finger werden wie Magnete von allem angezogen, was sie zerbrechen oder zerquetschen können. In dem Moment, in dem ihre Hände klebrig werden, schreit ein inneres Signal irgendwo in ihren kleinen Körpern: „Wisch dich an etwas Sauberem und Weißem ab. Und zwar sofort!“ Es ist der Blick der Neugier, der ein Kleinkind dazu bringt, zu schnappen und zu schmieren, zu zerquetschen und dann vor Freude zu schreien. Ich schaue hinüber, um…

„Gracie ist ganz aufgeregt, wenn ihr großer Bruder ins Zimmer kommt und ‚Bubba!‘ ruft. Außerdem sagt sie ‚Hündchen‘, ‚Buch‘, ‚Ball‘ und ‚Milch‘. Sie ist einfach so aufgeweckt und hört nie auf zu plappern!“ Meine Facebook-Freundin schwärmte so von ihrem 9 Monate alten Kind. Mein 15 Monate alter Sohn hat sich bei allem auf „Dada“ versteift. Sogar „Mama“, das eine Zeit lang aufgetaucht war, wurde nicht mehr verwendet. Ich biss die Zähne zusammen und scrollte an dem professionellen Familienfotoshooting einer anderen Freundin auf einer Wiese im Sonnenuntergang vorbei. Wir haben zwar eine Unmenge Fotos von meinem Sohn, aber nur ein paar wenige Handy-Schnappschüsse von uns dreien zusammen. Mein Mann, ein Filmemacher, hasst es, vor der Kamera zu stehen. Da half es auch nicht, dass ein weiterer Beitrag im Feed echte Model-Fotos vom Kleinkind eines Freundes aus einem anderen Land zeigte. Mein Kind ist wirklich süß. Aber sein weinerliches Gesicht wird in…

Einige Menschen glauben, dass übermäßiges Weinen und Reizbarkeit von Säuglingen durch ängstliche oder launische Eltern verursacht werden. Demnach weinen kleine Babys, weil ihre Eltern ängstlich oder bedrückt sind und ihre negativen Gefühle auf ihre Kinder übertragen. Einleuchtend? Ja. Es ist klar, dass Ängste ansteckend sind. Aber es funktioniert in beide Richtungen: Die Betreuung eines aufgeregten, reizbaren Baby oder einem Baby mit starken Bauchschmerzen kann sehr aufreibend sein. Eltern können sich dadurch auch hilflos fühlen, und das kann zu Niedergeschlagenheit führen. Möglicherweise verstärken Babys und Eltern also gegenseitig ihre schlechte Laune. Sehr reizbare, unruhige oder unzufriedene Babys machen Eltern verstimmt. Aufgeregte Eltern verhalten sich dann möglicherweise auf eine Art und Weise, die alles noch schlimmer macht. Dennoch ist es falsch anzunehmen, dass übermäßiges Weinen oder Reizbarkeit von Säuglingen durch aufgewühlte Eltern verursacht wird. Verschiedene Studien deuten darauf hin, dass einige Babys unterschiedlich auf Reize reagieren, und diese Unterschiede machen sich schon…

Jüngste Studien bestätigen, dass Fisch viele Nährstoffe enthält, die für das Wachstum des Gehirns wichtig sind. Schwangere Frauen, die Fisch essen, und Eltern, die Fisch in die Ernährung ihrer Kinder aufnehmen, versorgen ihre Familien mit Omega-3-Fettsäuren, die die kognitive Entwicklung fördern können. Doch leider gibt es auch Risiken. Quecksilber, das sich im Gewebe aller Meeresbewohner ansammelt, kann manchmal schädliche Konzentrationen erreichen. Das gilt besonders für große, lang lebende Raubfische: Da sie älter sind und in der Nahrungskette weit oben stehen, sind diese Fische einer höheren Menge an Quecksilber ausgesetzt. Und Kinder, die solche Fische verzehren, sind aufgrund ihres Entwicklungsstandes besonders gefährdet. Aber es gibt noch mehr Fische im Meer. Und die besten verfügbaren Beweise deuten darauf hin, dass der Verzehr von quecksilberarmen Fischen wie Lachs, Kabeljau, Hering und Makrele für Kinder vorteilhaft ist. Hier also die Hintergründe: Warum Forscher glauben, dass der Verzehr von Fisch gut für Kinder ist warum…

Eine Schwangerschaft ist wie eine Achterbahnfahrt. Neben den Höhen und Tiefen wirst du dich auch fragen, ob du für das Elternsein geeignet bist. Aber die Schwangerschaft ist eine Reise mit einem wunderbaren Ziel am Ende der Reise. Es ist etwas ganz Besonderes, die beiden Striche (oder das Wort schwanger) auf dem Schwangerschaftstest erscheinen zu sehen. Es ist ein Gefühl, das mit jeder weiteren Schwangerschaft nicht weniger wird. Ganz gleich, ob du das Glück hattest, schnell schwanger zu werden, ob es Monate (oder Jahre) gedauert hat oder ob du die Hilfe der Medizin in Anspruch genommen hast. Mit dem Schwangerschaftstest beginnt eine erstaunliche Reise. Und es lohnt sich, daran zu denken, dass eine Schwangerschaft eine Reise ist, bei der es nicht nur um das Ziel geht. Es geht darum, was du am Ende in deinen Armen halten kannst. Das sollte gefeiert werden, denn neun Monate lang ein menschliches Wesen heranwachsen zu…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung