Egal, welche Verhütungsmethode du anwendest, du kannst trotzdem schwanger werden. Abstinenz ist die einzige 100-prozentig wirksame Verhütungsmethode. Laut Forschung liegt die Schwangerschaftsrate während der Verhütung zwischen 0,09 Prozent und 9 Prozent, je nachdem, welche Verhütungsmethode du benutzt. Bei einigen Verhütungsmitteln treten schwangerschaftsähnliche Symptome auf, bei anderen ist der Menstruationszyklus unregelmäßig. Wenn du zwei oder mehr der folgenden Symptome hast, solltest du einen Schwangerschaftstest machen, um sicher zu gehen.

Leichtere Periode

Auch wenn deine Periode unregelmäßig ist, achte auf eine veränderte Dauer (kürzer) oder Intensität (viel leichtere Blutung), denn beides kann darauf hinweisen, dass du keine normale Periode, sondern eine Einnistungsblutung hast. Eine Einnistungsblutung tritt oft auf, wenn sich die befruchtete Eizelle an der Gebärmutterwand festsetzt und kann zu Schmierblutungen oder Blutungen ähnlich einer leichten Periode führen. Die Einnistungsblutung ist eines der frühesten Anzeichen für eine Schwangerschaft; sie tritt 8 bis 10 Tage nach der Befruchtung auf.

Unterleibskrämpfe

Dies ist ein gutes Zeichen, auf das du achten solltest, wenn du verhütest – wenn du eine Methode verwendest, die die Symptome deines Menstruationszyklus weitgehend beseitigt hat, so dass du normalerweise keine Menstruationskrämpfe hast. Unterleibskrämpfe können während der Einnistung auftreten, zur gleichen Zeit wie die Einnistungsblutung – etwa 8 bis 10 Tage nach der Befruchtung. Wenn du normalerweise keine Krämpfe hast und sowohl Unterleibskrämpfe als auch Schmierblutungen auftreten, kann eine Schwangerschaft infrage kommen.

Gespannte Brüste

Überprüfe deine Brüste auf die folgenden möglichen Schwangerschaftssymptome: Wundsein der Brust selbst, Zärtlichkeit, wunde Brustwarzen und/oder Schwellungen. Die Schmerzen müssen nicht so stark sein, dass du sie bemerkst, es sei denn, du drückst vorsichtig auf deine Brust und deine Brustwarze. Ein weiteres Schwangerschaftssymptom ist eine Farbveränderung der Brustwarze oder des Warzenhofs (Bereich direkt um die Brustwarze herum), die jedoch in der Regel erst nach der vierzehnten Schwangerschaftswoche auftritt.

Übelkeit

Übelkeit, ob sie zum Erbrechen führt oder nicht und ob sie morgens auftritt oder nicht, ist eines der ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft. Gesundheitsexperten zufolge kann Übelkeit bereits in der ersten Schwangerschaftswoche auftreten.

Müdigkeit

Extreme Müdigkeit ist ein weiteres sehr häufiges und sehr frühes Anzeichen für eine Schwangerschaft, das unabhängig davon auftreten kann, ob du die Verhütungsmittel nimmst oder nicht. Der höhere Progesteronspiegel kann dazu führen, dass deine Körpertemperatur ansteigt, was dazu führen kann, dass du dich schon früh in der Schwangerschaft träge fühlst. Wenn sich deine Energie während deines Zyklus normalerweise nicht dramatisch verändert, solltest du auf einen plötzlichen Abfall deines Energieniveaus, ein überwältigendes Gefühl der Müdigkeit und unerklärliche geistige oder körperliche Müdigkeit achten. Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass dein Körper hart daran arbeitet, einen Lebensraum für ein neues Baby zu schaffen.

Bildquelle: https://www.pexels.com/photo/woman-in-gray-tank-top-lying-on-bed-3768582/

Write A Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung