Bevor ich eine Mutter wurde, dachte ich, dass ich mit einem Teenager auf Anhieb am besten zurechtkommen würde. Wenn ich den Schlafmangel, die Wutanfälle und das Bettnässen überspringen könnte, wäre alles in Ordnung. Ich wollte gleich zu dem Punkt kommen, an dem ich mich mit meinem Nachwuchs unterhalten und mit ihm diskutieren kann. Denn wie soll man mit einem Kind reden, das Seife essen will? Im Grunde habe ich nur auf die älteren Jahre gewartet, in denen wir Gleichaltrige und Freunde sein und die Gesellschaft des anderen genießen konnten, ohne Angst vor einem Wutanfall mitten im Einkaufszentrum zu haben. Das dachte ich, bevor ich Kinder hatte. Aber jetzt, wo ich Kinder habe, merke ich, wie viel auf dem Spiel steht, wenn es um ihre Entscheidungen geht, während sie immer unabhängiger und selbstständiger werden. Wenn ein Baby beißt, ist das zwar bedauerlich, aber entwicklungsbedingt nicht ungewöhnlich, und vielleicht befriedigt es mit…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung