Ich glaube, die meisten von uns können sich an ein oder zwei Millionen Mal erinnern, als unsere Eltern oder ein anderer fürsorglicher Erwachsener etwas gesagt oder getan haben, das sich negativ auf unser Selbstwertgefühl ausgewirkt hat, als wir jünger waren. Ich jedenfalls kann mich an ein paar Dinge erinnern. Selbst die wohlmeinendsten Erwachsenen können ziemlich verletzende Dinge sagen, nicht wahr? In ihrem Bemühen, uns dabei zu helfen, das zu werden, was sie für uns wollten, haben die Erwachsenen in unserem Leben entweder etwas gesagt oder getan, das den Gedanken verstärkt hat, dass ihre Liebe und Bewunderung für uns auf unserer Leistung beruht. Aufgrund der wunden Punkte in unserer Erziehung sind sich viele von uns der Dinge, die wir zu unseren Kindern sagen und tun, sehr bewusst – bis hin zu unserem Gesichtsausdruck. Wir haben Angst, unseren Kindern zu schaden und sie zu einer lebenslangen Therapie zu verdammen. Aber auch wir…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung